One Response to “Unart beim Melia Customer Support”

  1. Gabriela sagt:

    Es ist eine bodenlose Frechheit, wenn ein Stromlieferant oder sonstige Konzerne (!) „noreply-Mails“ versenden und dann nicht einmal im Text eine Adresse angeben, an die man schreiben kann !
    Es sieht so aus, als wollten sie überhaupt keine Antwort haben und es dem Kunden erschweren, Kontakt aufzunehmen.
    Wo bitteschön ist denn hier die EU-Kommission, die sich über jede noch so große Banalität Gedanken macht und „Verordnungen und Richtlinien“ herausbringt ?
    Wann wird es Firmen generell verboten werden, noreply-Nachrichten zu senden ohne die Möglichkeit
    „schnell und unkompliziert“ Kontakt aufnehmen zu können, wie man das von der Impressumpflicht, der Kontaktaufnahme her kennt ?

    Ich habe das Gefühl, Deuschland verkommt immer mehr zum Saustall und zwar auf allen Ebenen.
    Auf Bewerbungen und Absagen bekommt man nicht mal die Löschung seiner Daten bestätigt !
    Dabei sind das Personaler und Leute, die nichts anderes tun, als mit Bewerbern umzugehen. Die müssten das doch wissen.

    Ich begreife es nicht. Ich bin schon etwas älter. Früher gab es so verrückte Dinge nicht. Da war viele einfacher und logischer. Heute macht jeder was er will habe ich den Eindruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.