Pixel 5

Mein mehr als drei Jahre altes BQ-Smartphone wollte jetzt durch was Neues ersetzt werden. Abschließend muss man wirklich sagen, dass das BQ Aquaris X Pro wirklich gute Dienste geleistet hat, aber der zwischenzeitliche Verkauf an eine vietnamesische Firma natürlich der Genickbruch war.

Ich präsentiere…

…ein Google Pixel 5.

Ausschlaggebend für den Kauf des recht teuren Pixel 5 waren:

  • Updatesupport durch Google und natürlich immer das aktuellste Android
  • eine sehr handliche Größe, aber dennoch ein ordentliches 6″ großes Display mit 90 Herz, nur einem kleinen Kamera-Loch und Always-On-Support
  • ausreichen RAM (8 GB) und Flashspeicher (128 GB)
  • 5G Support (aktuell sicher noch nicht wichtig)
  • recht großer Akku
  • drahtloses Laden (auch im Auto!) – dadurch wird die USB-C Buchse durch häufigen Steckerwechsel nicht so stark belastet
  • eine exzellente Kamera

Auf der Kritik-Seite stehen allerdings nur:

  • der Preis, obwohl ich es durch eine ebay-Gutschein für nur 560€ bekommen habe und
  • die fehlende Klinken-Buchse

Ein erster Tip:

Wer das Always-On-Display – im Deutschen heißt es „Standig aktiviertes Display“ – nutzt, kann es bequem mit Boardmitteln zur Schlafenszeit deaktivieren:

Always-On-Display nachts ausschalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.